Dreifachhalle Kantonsschule Frauenfeld

Baujahr: 2003
Architekt: Peter Stutz & Markus Bolt, Winterthur

 

Die westseitig eingeschossig sichtbare, in den natürlichen Hang-verlauf eingebettete Dreifachhalle ist an die bestehende Doppel-turnhalle angebaut und bildet den östlichen Abschluss des Kantonsschulareals. Der Erweiterungsbau ist eine typologische Vervollständigung der vorhandenen Anlage, und so werden Foyer und Infrastruktur gemeinsam genutzt und die Zugänge beibehalten. Das Ensemble wird um eine westseitig entlangführende Arkade ergänzt. Der feingliedrige, in Sichtbeton ausgeführte Neubau lehnt sich auch in Proportion und Materialwahl an die existierenden Bauten an. Insgesamt ist ein architektonisch ganzheitliches Sportzentrum entstanden, das den Anforderungen von Schulbetrieb und Turnveranstaltungen entspricht.
 

Fotografien: Falk von Traubenberg


Aussenansicht


 
Arkade



Foyer

 GR_KANTI_FRAUENFELD_ohne_skala300.jpg
   Plan
 

 
Innenansicht